A- A A+

Willkommen auf der Homepage der evangelischen Kirchengemeinde Wilhelmsfeld

  • kirche aus sw
  • Luftballons
  • IMG 2686
  • Evangelische Kirche Wilhelmsfeld
  • Osteraktion 2020
  • Evangelisches Pfarrhaus Wilhelmsfeld
Drucken

Konfi-Gottesdienst

Voll in Form - Auf dem Weg in die Sommerferien

Am Sonntag den 26.07.2020 feierten wir mit den Konfis einen Gottesdienst der ganz besonderen Art: Die Kirche war geschmückt mit einer aufblasbaren Palme, einem Donut, Getränkehaltern und Liegestühlen. Sind wir in Form für die Sommerferien? Was brauchen wir dafür? Reicht uns ein gutes Buch oder brauchen wir mehr als das?

 

Wir hörten die Geschichte vom Steinmetz Tom, der auf der Suche nach Arbeit war, um seine Familie zu ernähren. Einst, als junger Mann, hatte er beim Bau einer Kirche mitgeholfen. Er erinnerte sich gerne zurück an die Zeit, als ihn die kantigen scharfen Steine schnitten, es brauchte viel Kraft, Vorstellungsvermögen und starken Willen, um einen Stein perfekt zu bearbeiten. Es war eine regelrechte Kunst. Tom spürte den Puls des Steines und erschuf einen perfekten Eckstein. Seine Meister, bei denen er eine Lehre machte, warfen ihn deshalb raus: ein Lehrling konnte so etwas nicht, nur Meister waren dazu fähig. Tom hoffte, er könne irgendwann wieder an einer Kirche arbeiten.

 

Und dann kam der Tag, an dem alles anders wurde: Die kleine Kirche im Dorf lag in Flammen, nach dem Löschen war sie nur noch ein Trümmerhaufen aus einem totengleichen Gerippe, das eine Kirche erahnen ließ. Die Dorfbewohner waren verzweifelt, doch Tom machte ihnen Mut. Er sagte, dass das Fundament unversehrt geblieben sei und sie die Kirche in weniger als fünf Jahren wiederaufbauen könnten. Die Ecksteine waren unversehrt und warteten nur darauf, neue Lasten tragen zu dürfen. Wenn das Fundament stimmt, bleibt die Zerstörung äußerlich.

 

Lebendige Steine, nicht jeder ist so verbunden mit ihnen und kann sie so anfertigen wie Tom, aber er als Meister kann nicht nur Steine formen, sondern auch Menschen, so dass diese zu Bauleuten werden. Fünf Jahre schon formt Tom Steine auf dem unerschütterlichen Fundament und bringt den Dorfleuten bei, wie sie die Steine zu schlagen, ja zu formen haben. Diese lebendigen Leute formen lebendige Steine, welche sie zu einer neuen Kirche zusammenfügen. Der alte Taufstein wurde nicht zerstört, und steht nun wieder in der Kirche, die morgen eröffnet wird. Toms Sohn Jonathan soll getauft werden, da die Taufe das Fundament im Leben ist. Das Leben hält viele Gefahren bereit, aber es ist gut zu wissen, dass die Taufe für uns wie ein Eckstein ist. Der Eckstein, der nicht wankt oder zerstört werden kann. Gott ist der Meister, der uns geformt hat.

 

„Wenn ihr zu dem lebendigen Stein kommt, dann werdet ihr selbst lebendig." So steht es im ersten Petrus Brief. Christus ist unser lebendiger Eckstein, der seit der Taufe das Fundament unseres Lebens ist. Und dieser Eckstein trägt alles, was uns wiederfährt und hilft uns, alles zu ertragen.

 

Und nun die Antwort auf die Eingangsfragen: Wissen wir, was wir jetzt brauchen? Sind wir in Form für die Sommerferien? – Ja, wir sind top in Form! Wir sind die lebendigen Steine der Gemeinde, aus denen die Kirche erbaut ist. Jeder von uns kann das zeigen und beisteuern, was er oder sie am besten kann. Denn wir können darauf vertrauen, dass Jesus Christus unser Eckstein ist und bleibt. Auf ihn können wir bauen. Mit ihm können wir planen.

 

Wir bedanken uns bei Nadja, Silke und Frieda, die den Gottesdienst musikalisch gestaltet haben. Bei einem sommerlichen Open-Air Bionade-Trinken und Brezel-Essen konnten wir uns alle in die Sommerferien verabschieden.

 

(Von Eliane und Lisa)

Bilder

Younighted 02022020.jpg

Losungsworte der Herrenhuter Brüdergemeinde

Losung für den 14.08.20

Wenn ich nur dich habe, so frage ich nichts nach Himmel und Erde.
Psalm 73,25

Da sprach Jesus zu den Zwölfen: Wollt ihr auch weggehen? Da antwortete ihm Simon Petrus: Herr, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens; und wir haben geglaubt und erkannt: Du bist der Heilige Gottes.
Johannes 6,67-69

Monatsspruch August 2020

Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.

Ps 139,14


Jahreslosung 2020

Ich glaube; hilf meinem Unglauben!
Markus 9,24