A- A A+
Drucken

Wir über uns

Silke

Gemeindepfarrerin:


Am 23.09.18 wurde Frau Pfarrerin Dr. Silke Dangel im Gottesdienst mit anschließendem Empfang in den Dienst in unserer Gemeinde eingeführt.


Pfarramtsekretärin Bettina Schmid nimmt Ihr Anliegen gerne entgegen.

IMG 2683

 

Kirchengemeinderat:


Seit dem 01.12.2013 haben wir einen neu gewählten Kirchengemeinderat.

Zu den bekannten Gesichtern: Fred Hauck, Jürgen Oelschläger und Wolfdietrich Mörgelin sind zwei neue hinzugekommen: Nadja Boguslawski und Sebastian Sachse. Am 15.07.18 wurde Frau Marianne Lenz in den Gemeinderat aufgenommen, nachdem Marina Seyferle und Isabel Hess-Friemann weggezogen sind.

KGR am 23.09.18 jpg

FOTO: Jun Won Lee

Vertreter für die Bezirkssynodale: Kerstin Schumann, Fred Hauck


Vorstellung der Kandidaten für den neu zu wählenden Kirchengemeinderat 

Nadja Boguslawski 

Ich heiße Nadja Boguslawski, bin 44 Jahre alt, verheiratet, habe drei Söhne und bin Kinderkrankenschwester von Beruf. Seit 2013 bin ich im Kirchengemeinderat und freue mich darüber, dass ich die Veränderungen in unserer Gemeinde miterleben durfte. Ich betreue die Homepage und bin daran interessiert, dass unsere Gottesdienste und unser Gemeindeleben lebendiger werden. Da ich sehr gerne singe, wünsche ich mir, dass wir eine Gospelgruppe gründen können (ein Klavierspieler wird gesucht) und dass eine Band / Musikgruppe uns dabei unterstützt, neue Gottesdienstformen zu etablieren. Mir gefällt die Entwicklung, dass Kinder und Jugendliche in der Gemeinde wieder mehr im Mittelpunkt stehen, da ich selbst in meiner Kindheit von einem vielfältigen Angebot einer lebendigen Gemeinde profitiert habe. Die anstehende Renovierung der Kirche sehe ich als Chance, sich grundlegende Gedanken über unsere Möglichkeiten und Ziele zu machen. Ich wünsche mir, dass möglichst viele Menschen sich in unserer Kirche willkommen und wertgeschätzt fühlen und sich mit ihren unterschiedlichen Talenten und Gaben hier und da in der Gemeinde einbringen, damit wir auch in Zukunft möglichst viele Angebote für alle Altersklassen anbieten können.


Marianne Lenz

Ich bin 70 Jahre, verheiratet und habe einen Sohn. Seit September 2016 bin ich Rentnerin, nachdem ich 42 Jahre im Gemeindekindergarten tätig war, davon 25 Jahre als stellv. Leiterin der Einrichtung. Beim Besuchsdienstkreis der ev. Kirchengemeinde arbeite ich seit 2017 mit und im Juli 2018 wurde ich in den Kirchengemeinderat gewählt. Im Sommer dieses Jahres begann meine aktive Gemeinderatstätigkeit bei der politischen Gemeinde Wilhelmsfeld. Wichtig ist mir, dass das Gemeindeleben wieder neue Impulse bekommt, das heißt, "Kirche soll wieder interessant " werden für Jung und Alt. Deshalb möchte ich unsere Pfarrerin bei ihren vielfältigen Aufgaben und neuen Ideen im Rahmen meiner Möglichkeiten tatkräftig unterstützen.


Wolfdietrich Mörgelin

Ich bin 47 Jahre jung und habe zwei Kinder im Alter von 14 und 11 Jahren. Ich bin schon viele Jahre gewähltes Mitglied im Kirchengemeinderat und trete zum dritten Mal zur Wahl an. Die Schwerpunkte meiner ehrenamtlichen Tätigkeit innerhalb liegen in folgenden Bereichen: Ich bin Teil des Kigo – Teams und engagiere mich für die Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde. Darüber hinaus fühle ich mich für die Finanzen zuständig und versuchen mit einem guten Blick diese nachhaltig zu gestalten. Außerdem bin ich helfende Hand bei den Gartenaktionen rund um Kirche und Gemeindehaus.


Maike Neuhoff

Ich bin 37 Jahre alt und arbeite als Sozialpädagogin in der SRH Stephen-Hawking-Schule in Neckargemünd. In der evangelischen Kirchengemeinde Wilhelmsfeld bin ich aufgewachsen und habe alle Stationen der Kinder- und Jugendarbeit von der Krabbelgruppe ab durchlaufen. Dabei habe ich die Gemeinde als Heimat schätzen und lieben gelernt. Viele Menschen aus dieser Gemeinde haben mich geprägt und mir immer wieder Freiraum gegeben mich auszuprobieren und zu entwickeln. Nach meinem Studium in Freiburg (Dipl. Religionspädagogik, Dipl. Soziale Arbeit und MA Bildungsmanagement) habe ich einige Jahre beim Oberkirchenrat und dem Diakonischen Werk Baden in Karlsruhe im Bereich der Schülerarbeit und des FSJ gearbeitet. Seit einiger Zeit bin ich wieder zurück in der Heimat. Mir ist wichtig, den Kinder und Jugendlichen in unserer Gemeinde die Möglichkeit geben Kirchengemeinde als Heimat kennenzulernen und gelichzeitig Jung und Alt Begegnungen miteinander zu ermöglichen, da ich glaube, dass beide Seite davon profitieren. Derzeit bin ich in unserer Gemeinde im Konfi-Team sowie im Fundraising-Team und in der Öffentlichkeitsarbeit aktiv. Wie unsere Pfarrerin, wünsche ich mir eine lebendige Gemeinde und möchte sie daher bei ihrem Einsatz tatkräftig im Rahmen meiner Möglichkeiten unterstützen.


Jürgen Ölschläger

Ich bin 1959 geboren, verpartnert und habe zwei Töchter 28 und 30 Jahre alt. Innerhalb unserer Gemeinde bin ich für den innerörtlichen Begleitdienst in der Einsatzplanung zuständig. Daneben bin ich als Obmann des Posaunenchores sowohl im Bezirk als auch in der Landesarbeit eingebunden. In der Kirchengemeinde bin ich schon mehrere Dekaden als Kirchengemeinderat tätig. Hier begleitete ich unter verschiedenen Pfarrer die Arbeit mit Konfirmanden sowie die komplette Bandbreite der anfallenden Tätigkeitsschwerpunkte. Während zweier Pfarrerwechsel, wurden mehrere Renovierungen/Sanierungen der Pfarrhaus-Räumlichkeiten begleitet und durchgeführt. Mein Wunsch ist es, auch weiterhin der Gemeinde im Rahmen meiner Möglichkeiten die in der Zukunft anfallenden nicht unerheblichen Veränderungen unterstützend beizustehen. Wenn wir dann noch gemeinsam gegen Neid, Egoismus und Ignoranz aufeinander zuarbeiten, so ist ein großer Teil der anstehenden Aufgaben schon leichter durchzuführen.


Sebastian Sachse

Mein Name ist Sebastian Sachse, ich lebe seit 9 Jahren zusammen mit meiner Frau Cornelia in Wilhelmsfeld. Unsere nun erwachsenen Kinder Tobias und Tatyana sind bereits weitergezogen, aber besuchen uns gerne. Wir sind immer naturverbunden gewesen und seit wir 2001 nach Heidelberg kamen, viel im Odenwald gewandert und genießen die wunderbare Stimmung hier oben. Eigentlich habe ich Physik studiert und darin auch promoviert und so damals den "Sammelplatz für arbeitslose Physiker" aufgesucht. Inzwischen schlage ich mich als IT-Berater durchs Leben. Das ist nur bedingt unterhaltsam, weshalb ich mich freue, auch in der evangelischen Gemeinde mitarbeiten zu können. Die ehrenamtliche Arbeit macht viel Freude und trägt dazu bei, nicht völlig ziellos durchs Leben zu stolpern. So würde ich mich freuen für weitere 5 Jahre meine Arbeitskraft einbringen zu können.


Kerstin Schuhmann

Mein Name ist Kerstin Schumann. Ich lebe seit 25 Jahren in Wilhelmsfeld, bin verheiratet und habe eine erwachsene Tochter. Ich genieße die Natur bei Spaziergängen mit dem Hund und arbeite als Psychiaterin im Berufsbildungswerk Neckargemünd. Ich war bereits im KGR in Wilhelmsfeld tätig und möchte nach einer Pause nun wieder aktiv die Gemeinde mitgestalten. Da ich seit vielen Jahren Bezirkskirchenräten im Kirchenbezirk bin, möchte ich meinen Schwerpunkt im KGR Wilhelmsfeld bei der Vernetzung im Bezirk Neckargemünd-Eberbach setzen und gleichzeitig dafür sorgen, dass unsere Gemeinde vielen unterschiedlichen Menschen die Möglichkeit gibt, am christlichen Leben in unserer Gemeinde teilzuhaben.

KGR-Kandidaten