A- A A+

Willkommen auf der Homepage der evangelischen Kirchengemeinde Wilhelmsfeld

  • Impuls fr die Woche
  • kirche aus sw
  • IMG 2686
  • Evangelische Kirche Wilhelmsfeld
  • Evangelisches Pfarrhaus Wilhelmsfeld
Drucken

Leitbild

Unsere Gemeinde ist eine einladende, lebendig attraktive
Gemeinschaft von Menschen unterschiedlichster
Herkunft und Gaben.
Wir achten einander, gehen liebevoll miteinander um und finden unsere geistliche Quelle im Gottesdienst.

Drucken

Monatsspruch Mai 2021

Öffne deinen Mund für den Stummen, für das Recht aller Schwachen! (Sprüche 31, 8)

„Tu deinen Mund auf ...“ ermahnt eine Mutter ihr Kind und sagt dann gleich wofür: um anderen zu helfen und den Rechtlosen Anwalt zu sein. Das angesprochene „Kind“ ist der König von Massa, also ein erwachsener Sohn, auf dessen Schultern ein hohes Amt ruht. Der mütterliche Vierzeiler ist ein Teil von dem, was bedeutet: „eine ganze Galaxie von Wissen und von Werten, eine gewaltige moralische Dimension“. Von dieser „moralischen Dimension“ zehrt nicht zuletzt das Christentum, so der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland. Christinnen und Christen haben also zuallererst Grund dafür, dankbar zu sein für diese „gehaltvolle Überlieferung“. Sie gibt uns die Werte für ein gelingendes Leben. Für den christlichen Gottesdienst bleibt nach dem Dank die Aufgabe, diesen „Wert“, diese „große Sache“, weiterzugeben. Dabei wird die biblische Weisung erzähltes Leben, bekommt das Gebot ein Gesicht: das von Dietrich Bonhoeffer. Im November 1938 - als die Synagogen brannten, blieben viele Menschen stumm. Kein einziger Bischof, keine Kirchenleitung wurde zum Anwalt der Verfolgten. Diese Schuld benannte Bonhoeffer bereits 1941 in seiner Ethik: „Durch ihr eigenes Verstummen ist man schuldig geworden an dem Verlust an verantwortlichem Handeln, an Tapferkeit des Einstehens und der Bereitschaft, für das als recht Erkannte zu leiden. Man ist schuldig geworden an dem Abfall der Obrigkeit von Christus. Ist das zu viel gesagt? War denn nicht die Kirche nach allen Seiten gehindert und gebunden? Stand nicht die ganze weltliche Gewalt gegen sie? Durfte denn die Kirche ihr Letztes, ihre Gottesdienste, ihr Gemeindeleben gefährden, indem sie den Kampf mit den antichristlichen Gewalten aufnahm? So spricht der Unglaube.“ Im Herbst 1938 hatte Bonhoeffer selbst bereits Kontakt zum politischen Widerstand gegen Hitler. Das Attentat am 20. Juli 1944 scheiterte jedoch. Bonhoeffers Name wurde in den Akten der Verschwörer gefunden, am 9.April 1945 wurde er im KZ Flossenbürg erhängt. Stehen wir auf und wenden uns gegen Gewalt und Machtmissbrauch, auch im eigenen Umfeld. Bleibt stark, auch wenn euch manchmal der Mut verlässt. Helft den Menschen, welche für andere da sind und dadurch manchmal Repressalien ausgesetzt sind. Lebt das Christsein ohne Angst.

Auslegung von Jürgen Oelschläger

Drucken

Konfirmation Jahrgang 2020 und Jahrgang 2021

Wir feiern trotzdem! Der erste Konfirmationsgottesdienst findet am 16. Mai statt. Seit wir im letzten Jahr die Konfirmation absagen und verschieben mussten, warten mittlerweile 24 Jugendliche auf ihren großen Tag, an dem sie ihren Glauben öffentlich bekennen und konfirmiert werden. Leider kommt uns auch in diesem Jahr die Pandemie in die Quere. Da sind kreative und individuelle Lösungen gefragt. Wir als Kirchengemeinde wollen jedem Jugendlichen das ermöglichen, was er sich wünscht. So haben wir entschieden, im Laufe dieses Jahres vier Konfirmationen anzubieten. Die Jugendlichen haben gemeinsam mit ihren Eltern einen Termin ausgewählt und die ersten werden am kommenden Sonntag, 16. Mai 2021 um 11:00 Uhr konfirmiert werden. Aus gegebenen Anlass sind zum Gottesdienst nur geladene Gäste zugelassen. Damit unsere Jugendlichen zumindest von den engsten Verwandten begleitet werden können, hoffen wir von ganzem Herzen auf gutes Wetter. Dann wird der Gottesdienst nämlich im Freien, genauer gesagt auf dem José-Rizal-Platz gefeiert werden. Bei schlechtem Wetter weichen wir in die Kirche aus.

Wir feiern trotzdem! Das kann als Motto für diesen Gottesdienst gelten, denn nach wie vor sind Familienfeiern im Anschluss an den Gottesdienst nicht möglich. Umso beeindruckender ist es, dass die Jugendlichen, die am Sonntag konfirmiert werden, trotzdem feiern wollen. Nämlich Gottesdienst! Eine ganz ungewöhnliche Konfizeit liegt hinter ihnen. Was im Herbst 2019 begann, im großen Konfi-Camp im Oktober 2019 volle Fahrt aufgenommen hat und im Januar 2020 auf die Zielgerade einmündete, wurde durch Corona so je ausgebremst. Dennoch sind unsere Konfis am Ball geblieben. Haben Kontakt zueinander und zur Gemeinde gehalten in den Zeiten, in denen das ging, und haben sich in den letzten Monaten alleine beziehungsweise in Zweiergruppen intensiv mit Jesus Christus und seiner Botschaft auseinandergesetzt. Die Ergebnisse können noch bis Ende der Woche in der Kirche bewundert werden. Mit dieser Ausstellung haben die Jugendlichen gezeigt, dass der Glaube für sie wichtig ist und sie auf diesem Weg weitergehen wollen.

Am 16. Mai werden konfirmiert:

  • Aileen Antal, Pottaschenloch 23,
  • Silas Boguslawski, Fliederweg 53,
  • Moritz Braun, Höhenweg 14 b,
  • Emilia Diaz Torres, Alte Römerstraße 6,
  • Maxim König, Höhenweg 14 c,
  • Pauline Lenz, Angelhofweg 23 a,
  • Robin Reinhard, Mitteldorf 25.

Wir wünschen den sieben jungen Menschen, die am Sonntag konfirmiert werden, und ihren Familien von ganzem Herzen Gottes reichlichen Segen!

Drucken

Telefonandacht statt Gottesdienst

impulse corona 

 

Aufgrund der aktuellen Situation finden in unserer Gemeinde keine Gottesdienste statt. 

Als Impuls für die Woche stellt Pfarrerin Dr. Silke Dangel jeden Samstag eine Andacht zum Anhören oder Anschauen ins Netz. Diese können Sie bis zum darauffolgenden Freitag abrufen unter Telefon 06220 49 54 999 oder über unseren Youtube-Kanal „evkiwi“.

Hier finden Sie den Impuls der Woche vom 09.05.21

 

Auf unserem Youtube-Kanal finden Sie die Telefonandachten der letzten Wochen zum Nachhören:

evkiwi

Orientieren Sie sich gerne auch an den Angeboten der umliegenden Gemeinden oder nutzen Sie die online-Angebote der Evang. Kirche Baden www.ekiba.de/kirchebegleitetwww.kirchemitkindern-digital.de, oder der Evang.Kirche Schriesheim.


Bilder

waschhaus_2.jpg

Losungsworte der Herrenhuter Brüdergemeinde

Losung für den 16.05.21

Unser Leben währet siebzig Jahre, und wenn's hoch kommt, so sind's achtzig Jahre, und was daran köstlich scheint, ist doch nur vergebliche Mühe; denn es fähret schnell dahin, als flögen wir davon.
Psalm 90,10

Er aber, unser Herr Jesus Christus, und Gott, unser Vater, der uns geliebt und uns einen ewigen Trost gegeben hat und eine gute Hoffnung durch Gnade, der tröste eure Herzen und stärke euch in allem guten Werk und Wort.
2.Thessalonicher 2,16-17

Monatsspruch Mai 2021

 

Öffne deinen Mund für den Stummen, für das Recht aller Schwachen!

Spr 31,8

Jahreslosung 2021

Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!
Lukas 6,36