A- A A+
Drucken

Kirchen- und Kammermusik

 

Wilhelmsfelder Kirchen- und Kammermusik e.V.

Seit seiner Gründung Mitte 2013 hat unser Verein für die Förderung mehrerer Konzerte und die Anschaffung eines neuen Flügels, dessen Hauptstandort der Gemeindesaal der Evangelischen Kirche ist, große Unterstützung und erfreulichen Zuspruch von Bürgern aus Wilhelmsfeld und benachbarten Gemeinden erfahren. Hierfür möchten wir unseren Mitgliedern und Freunden auch an dieser Stelle nochmals herzlich danken. 

 


Mitgliederwerbung

Die an uns herangetragenen Wünsche zur Förderung musikalischer Aktivitäten in Wilhelmsfeld übersteigen z.Zt. leider unsere finanziellen Möglichkeiten. So würden wir zusätzlich zu den bereits geplanten Konzerten z.B. gerne erneut einen gottesdienstbegleitenden Gospelchor in der evangelischen Gemeinde fördern. Wir würden es daher sehr begrüßen, wenn sich unserem gemeinnützigen Förderverein, der derzeit knapp 50 Mitglieder hat, neue Mitglieder anschließen würden, damit wir das Musikleben in Wilhelmsfeld in verschiedenen Bereichen nachhaltig beleben können. Wer uns lieber mit einer Spende unterstützen will, sei auf unser Spendenkonto bei der Volksbank Kurpfalz H+G Bank eG verwiesen (IBAN: DE92672901000064037501). Kontaktmöglichkeit für Beitritte bei allen Vorstandsmitgliedern (siehe oben).

 

Begeisterndes Benefizkonzert

(PBa) Am Sonntag, dem 8. März 2020, haben unsere heimischen Künstler, Bettina Böttinger (Sopran), Jun Won Lee (Tenor) und So Young Kyoung (Orgel, Konzertflügel), in der sehr gut besuchten ev. Kirche Wilhelmsfeld ein Benefizkonzert gegeben, dessen Erlös für die anstehende Kirchensanierung bestimmt ist. Inhaltlich war das Konzert auf die Passionszeit abgestimmt. Es wurde von So Young Kyoung klangvoll mit zwei getragenen Orgelwerken des Barock (J.S. Bach; P.G.B. Martini) eingeleitet. In der Folge glänzten Bettina Böttinger und Jun Won Lee mit großen Stimmen sowie So Young Kyoung als souveräne Begleiterin am Flügel mit wunderbaren Werken von bekannten (J.S. Bach; A. Dvorak; J. Haydn; F. Mendelssohn) und weniger bekannten (D.L. Burgess; J.C. Guo; R. Trunk) Komponisten. Berührende Gesänge für Sopran oder Tenor wechselten mit Duetten für beide Stimmen, die durch ihren Klangreichtum besonders bestachen. Die begeisterten Zuhörer dankten mit stehenden Ovationen und erbaten eine Zugabe. Schließlich schlug sich der großartige Erfolg der Künstler auch in einer Spendensumme von 1030,00 € für die Kirchensanierung nieder, die ohne jeden Abzug an die Kirchengemeinde geht.

Inzwischen hat die Corona-Virus-Pandemie leider auch unsere Region erreicht. Wir bedauern sehr, dass wir das ursprünglich für den 5. April (Palmsonntag) vorgesehene Passionskonzert des Lupot Streichquartetts daher absagen müssen. In Zeiten von Corona wünschen wir ganz besonders allseits gute Gesundheit.